Über mich

Mit Liebe einer Sache nachgehen, dann gesellt sich das Glück hinzu

 

Hallo und ein Herzliches Willkommen auf meinem Blog.
Mein Name ist Anna, und ich bin Jahrgang ’87.
Mein Herz schlägt für Stoffe und Nähzubehör.

Ich bin wirklich, wirklich bemüht nicht ständig neue Stoffe zu shoppen, aber was soll ich sagen? Ihr kennt das sicher…
Ich liebe das Nähen und kreativ sein. Ich nähe am liebsten Taschen, Täschchen und Accessories. Da ich leider noch keine Kinder habe, habe ich mich noch nicht so recht an Kleidung ran gewagt. Das wird sich irgendwann mal ändern, hoffe ich. 🙂
Angefangen zu nähen habe ich übrigens im September 2015, was mich zunächst selbst verwunderte. Irgendwie kam ich auf den Trichter, obwohl ich in der Schule den Textilunterricht nicht sonderlich gemocht habe. Der Umgang mit der Nähmaschine war irgendwie auch nichts für mich. Ich schieb’s heute auf mein junges Alter. Woran genau das allerdings lag, kann ich heute nicht mehr sagen. Nähen ist einfach so schön!

20160802_095035(Psst, der Schnitt auf dem Foto ist die SchickiMicki von Unikati)

Haustiere habe ich auch.
Ich bin nämlich Katzenmami von zwei wunderbaren Katzendamen…


Darf ich vorstellen, Zilly. (Der Tiger, Auch liebevoll Zilly-Booh genannt). Mein Liebster, mit dem ich seit fast 4 Jahren zusammen lebe, nennt sie manchmal Fellblitz. Sie ist unglaublich aktiv und wüst. Ja, lasst euch nicht  von dem niedlichen Prinzessinnen-Blick irritieren, die Kleine hat es faustdick hinter den Ohren. Vor allem sobald man ihr den Rücken zu wendet, geht es über Tische und Schränke, alles meist begleitet von einem „RÜÜÜT!!“ – ein sehr typisches Geräusch von Katzen wenn sie mal irgendwo herunter springen. Zilly macht das immer. ;D
Und mein kleiner „Schwarzer Teufel“ Phoebe. (Kurz Phoeb, oder „Nein“. ;D)

Unsere kleine Rasselbande treibt uns schon manchmal in den „Wahnsinn“, Phoebe ist ein wirklich, sagen wir, besonderer Charakter, sie möchte all das können, was auch wir (als ihre „Wärter“) können.
Schranktüren aufmachen, Schubladen öffnen, wühlen und überhaupt – für Phoebe gestaltet sich unsere Wohnung als riesengroßer Abenteuerspielplatz. Wir mussten auch schon Maßnahmen à la Kindersicherungen am Kleiderschrank treffen usw.
Aber das Leben mit Katzen ist für mich einfach das Größte und ein Leben OHNE kann ich mir nicht vorstellen.
Ich habe mich damit abgefunden, dass die beiden hier die Chefs sind. Aber ich schweife ab…

Abschweifen ist übrigens auch sowas, was ich sehr gut kann. Ich bin schon ein sehr kommunikativer Mensch. Ich rede gern und viel, aber so gern höre ich mich selbst gar nicht reden. Ja, ich muss mich auch stets bemühen meine Sätze nicht so lang zu schreiben. Seht.ihr.ich.mach.Punkte. 😀

Ich bin unfassbar tierlieb und mit Tieren aufgewachsen. Meine Omi hatte einen Pudel und mein Vater immer Hunde. Seit meinem 10. Lebensjahr hatten wir Hauskatzen.
So generell bin ich schon auch der Typ der alles was plüschig oder fellig ist, knuddeln will.
Ich muss gestehen manchmal nervt mich das selbst ein bisschen, aber irgendwo tief in mir schlummert einfach immer noch ein kleines Kind. Ich habe aufgegeben zu versuchen es zu unterdrücken…
Das merke ich übrigens auch besonders bei Winzigkeiten, Glitzer oder der Farbe Pink oder Rosa… Ganz schlimm. ;D
Ich bin dann so der Typ: OHHHH IST DAS SÜSS! ICH WILL ES HABEN… Das  mag jetzt etwas „tussig“ klingen, aber ganz so aufgesetzt ist es dann auch nicht. Nur schon irgendwie Mädchen halt! 😀

Außerdem koche und backe ich auch leidenschaftlich gerne. Ich liebe Essen und da ist es mir auch völlig egal ob Gebäck, oder Herzhaftes. Ich probiere oft neue Rezepte aus und  in unserem Haushalt gibt es auch fast gar kein gekauftes Brot mehr, da ich meist selbst Brot für uns backe. Es schmeckt einfach noch mal um Längen besser als Gekauftes.

Ich liebe Cupcakes, Kuchen, Kekse, Torten … Ja, alles was sehr sündig ist. Ich backe ja aber zum Glück nicht jeden Tag. ;D

Seit nun mehr als vier Jahren lebe ich ganz weit weg von meiner Familie. Über 600 km trennen mich von meinen Liebsten und Freunden. Ursprünglich bin ich nämlich aus Nordrhein-Westfalen, aus der Nähe von Münster, sozusagen aus der Ruhrpott Grenze. *grins

Manchmal vermisse ich meine Heimat wirklich sehr. Meine große Liebe hat mich in die Ferne, nach Ulm, gelockt. Ich bereue den Schritt bis heute nicht, aber manchmal ist es schon schwierig so weit weg zu wohnen.
Trotzdem würde ich es immer wieder machen, denn das war definitiv keine Fehlentscheidung. Mein Partner ist nicht nur mein Partner, sondern auch mein aller bester Freund. Ja, man hört das oft, aber bei uns ist es WIRKLICH so.

Wir erzählen uns ALLES und verbringen viel Zeit miteinander. Wir haben auch fast nur gemeinsame Interessen, mal abgesehen von dem Nähen. 😀

Manchmal ist es schon etwas gruselig, wir beenden Sätze gleichzeitig, oder denken plötzlich im gleichen Moment an die selbe Situation, obwohl unser Gespräch zuvor von etwas ganz anderem handelte. 😀 Verrückt.

So, jetzt hab ich aber wirklich genug über mich geschrieben, wenn du bis hierhin ausgehalten hast, Chapeau. 😀
Und vielen Dank fürs durchlesen. Auf meinem Blog geht es um all das was ich eben gerne mache. Aber vor allem ums Nähen. Schau dich gern mal um, ich lese wirklich jeden Kommentar und freue mich immer über Anregungen und Feedback. 🙂

Herzlichst, Anna.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s