6 Köpfe 12 Blöcke | Quiltalong 2017

Ja, ja die liebe Zeit. Sie rast manchmal so schnell, dass selbst ich (mit wirklich viel Freizeit) manchmal kaum hinterher komme.

Deshalb hing ich mit meinen Blöcken (Juni, Juli und August) auch ganz schön hinterher.

Aber dieses Wochenende habe ich zugeschnitten und genäht wie eine Verrückte und bin auch endlich mit den Blöcken wieder „up to date.“
Außerdem darf ich im Moment wieder eine traumhaft schöne Tasche für Katja Probenähen und schon ganz bald darf ich sie präsentieren.

Zurück zu den Blöcken.
Den „Pinapple“ im Juni hatte ich sogar genäht, war aber sehr unzufrieden damit. Die Maßangaben machten mir Schwierigkeiten und so geriet er viel zu klein. 

Ich verpasst ihn einem Streifen um ihn auf die gleiche Größe der anderen Blöcke anzupassen, aber am Ende war ich damit total unzufrieden. Deshalb habe ich ihn nochmal neu zugeschnitten und genäht und jetzt passt er ganz wunderbar.

vn4

…und so machte ich es mir einfach gleich zur Aufgabe noch ein paar mehr Blöcke zu erneuern die mir im Nachhinein einfach nicht mehr gefielen.
Z.B. der aller erste Block der „Rolling Stone„. Mein erster Block schlug mittig ein paar Wellen, anfangs störte mich das nicht, aber je mehr ich ihn ansah, umso ärgerlicher fand ich es.

Der neue wellt sich nicht mehr und gefällt mir optisch auch viel besser. 

vn1

Den „Churn Dash“ hab ich auch erneuert. Ich hatte im alten irgendwie zu viele Farben verwendet und genau das stach mir von Monat zu Monat mehr ins Auge.

vn2

Außerdem habe ich noch den „Dresden Plate“ erneuert. Dieser war mir auch relativ schnell ein Dorn im Auge. Da ich den Kreis in der Mitter nicht von Hand appliziert hatte, sondern mit der Nähmaschine aufgenäht hatte. Außerdem störte mich auch hier bei meinem vorherigen der Rand, den ich hinzufügen musste, weil ich den Block zu beherzt getrimmt hatte.

vn3

Trotzdem finden die „alten“ Blöcke bald ein neues Zuhause, denn aus denen nähe ich eine Nesteldecke. 🙂

Außerdem habe ich an diesem Wochenende auch ENDLICH den „Snails Trail“ vom Juli genäht. Optisch gefiel er mir erst nicht so recht. Aber jetzt wo ich ihn fertig genäht habe. Finde ich ihn doch ziemlich cool.

3

…und zu guter letzt habe ich noch den Augustblock hinterher geschoben. Der wunderschöne „Card Trick“ … 🙂1

Was ich wirklich erstaunlich finde, obwohl nur jeden Monat ein Block genäht wird, wieviel sich doch in den ganzen Monaten verändert und ich das Gefühl habe immer „besser“ zu werden.

Sahen meine ersten Blöcke doch noch ziemlich „traurig“ aus, gefallen mir jetzt alle. Vielleicht ist es auch Einbildung, aber ich meine jedesmal eine kleine Verbesserung mit jedem Block zu sehen.

Ich freue mich jetzt schon wahnsinnig das Projekt abzuschließen, denn allzu lang dauert es ja  nun nicht mehr.

kl

Verlinkt bei
ellis & higgs

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s