Geldbörse Little Ruby | Verspätete Wintersmüdigkeit…?

Es folgt nun ein Beitrag der eigentlich schon letzte Woche kommen sollte.
Wie es eben manchmal so ist, verläuft im Alltagsleben eben nicht immer alles so nach Plan und nachdem ich endlich meine verspätete Wintersmüdigkeit ein KLITZEKLEINES bisschen überwunden habe, kann ich also mein fertig gestelltes Nähprojekt zeigen.

Jaa, das klingt jetzt nach einem riesen Nähprojekt, war es aber gar nicht… Es lag eher an der Motivation, die ließ mich nämlich einfach, so zu sagen „auf den letzten Metern“,  total im Stich.

_mg_1280
In meinem letzten Beitrag habe ich  ja bereits meine neuste genähte Tasche, die Retrobag von pattydoo, gezeigt.
Wie angekündigt hatte ich geplant dazu ein passendes Portemonnaie zu nähen.
Ich wusste da auch schon genau welches es werden sollte, denn als ich spitz bekam, dass das neue E-book von Hansedelli erhältlich ist, habe ich mich direkt in die Little Ruby verliebt.
Meine Taschennähsucht flacht nämlich keineswegs ab.
Und genau deshalb darf Frau auch mehrere „wechsel“ Taschen / Portemonnaies haben, auch wenn der Liebste darüber schon ständig Sprüche reißt und durchaus komische Fragen dazu stellt.

Anbei eine kleine Hitlist:

„Na? Nähst du schon wieder?“
(Äh, ja?!)

„Oh, eine neue Tasche? Trägst du die denn dann auch??“
(Nein, die nähe ich nur zum Anschauen)

„Hast du nicht schon genug genähte Taschen?“
(Hat man je genug Taschen??)

„Ach schon wieder eine neue Tasche? Du hast doch kürzlich erst eine genäht?“
(Ja und was hält mich davon ab nun wieder ein zu nähen?)

…Und mein absoluter all time favorite:

„Was ist das? Ach sooo und für wen soll die sein??“

FÜR MICH MEIN SCHATZ!!

Man könnte all dass ja jetzt auf ein gewisses, grundlegendes Unverständnis bei „Männern“ generell schieben, mach ich auch. 😀

Allerdings stellt meine Mutter mir auch ständig solche und ähnliche Fragen.

Neulich noch da hieß es dann via Whatsapp:“ Nun zeig mir doch mal deine neue Tasche!“ Dem Wunsch kam ich nach und sendete ein Foto:
“ Oh schön! Sieht richtig toll aus. Jetzt hast du aber genug Taschen, was??“

???? Nein?? O_O

… Nun gut, meine Mutter trägt grundsätzlich eine Handtasche mit sich herum bis diese „auf“ ist, nur dann gibt es eine Neue.
Wie schön, dass ich ihr mindestens schon 5 Stück genäht habe, da hat sie ja vorerst einen guten Vorrat. 😀
Ist jetzt nicht so, dass ich sie davon hätte überzeugen wollen, dass man seine Handtasche zwischendurch ruhig auch mal wechseln darf, oder einem Anlass entsprechend eine andere Taschenvariante benutzen KÖNNTE… 😉

Naja, wie auch immer, die Little Ruby musste her und ich schäme mich auch nicht im geringsten dafür ein absoluter „Taschensewaholic“ zu sein.

_mg_1277

Bei der Stoffauswahl habe ich mich für die gleichen Stoffe entschieden, die ich schon bei der Retrobag verwendet habe. Ein Mix aus Schwarz-Weiß mit einem Tüpfchen Farbe beim „Reißverschlussgebammel“ , in Form von Holzperlen in Rosa/Rot Tönen.

Übrigens, wie oben schon erwähnt, war meine anhaltende Müdigkeit der Übeltäter dieses langgezogenen Nähprojektes. Ich war teilweise so unkonzentriert, dass mir beim Nähen permanent kleine Konzentrationsfehler unterlaufen sind und ich dem geballten AUFTRENNHASS irgendwann nicht mehr standhalten konnte.
So beschloss ich nach der letzten aufgetrennten Naht eine kleine Nähpause ein zu legen. Der Plan war natürlich mich einen Tag später wieder an die Arbeit zu machen, aber plötzlich ging mir die Motivation dazu aus.
Die innere Müdigkeit verschwand nämlich auch nach einer wirklich erholsamen Nacht nicht und so wollte ich mich nicht mit meinem Dusselkopp wieder daran setzen, um dann die nächste Naht auf zu trennen.

_mg_1284

So frönte ich ein paar Tage an den Abenden mit meinem Liebsten auf der Couch und wir suchteten unter anderem gemeinsam Serien. ;D
(Darin sind wir übrigens auch sonst äußerst gut!)

Aber aufgeben zählt nicht.
Nach fast einer Woche Nähabstinenz raffte ich mich dann doch mal wieder auf.
Denn nach Tagen der Ignoranz, der fast fertigen Little Ruby, gab ich mir noch eine Chance. Übrigens, trotz anhaltender Müdigkeit…

_mg_1293

Tja, was soll ich sagen, es fluppte wieder in meiner kleinen Nähecke und ich konnte mein kleines Taschenset endlich abschließen. Yiihaa… ;D

Ich möchte noch betonen dass es weder an der Anleitung, noch am Schnitt selber lag.

Okay, für einen Anfänger ist das vielleicht schon ein kleines Projekt, aber durchaus schaffbar und nachdem hier schon einige Geldbörsen über meine Nähmaschine gefluppt sind, war die Little Ruby, so gesehen, keine Herausforderung mehr für mich.
Das war einzig und allein meiner inneren Schlappheit geschuldet, der ich übrigens den Kampf angesagt habe!
Sonne bitte erlöse mich.

Frühling, nur damit du Bescheid weißt, auch wenn ich ein bekennender Winterliebhaber bin, du fehlst mir!
Na, wer hat noch das Glück im Moment beinahe täglich in einem Wettergemisch aus „feinstem grau mit grau“ fest zu hängen?! 😀

Ich trotze dem grauen Übergangswetter von nun an mit Bunten Stoffen, denn nach dem ganzen Schwarz-Weiß Gedöns, brauche ich dringend mal wieder etwas Farbe. 🙂

Mit den besten Grüßen, Anna. 🙂

Anmerkung: Die von mir gesetzten Links erfolgen freiwillig und sollen nur helfen die verwendeten Produkte zu zeigen.
Ich verdiene keinen Cent mit den gesetzen Links.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s