DIY | Herziges – Patchwork Kosmetiktäschchen

Ihr Lieben, heute gibt es mal wieder ein DIY von mir. Für diese herzige Kosmetiktasche. Weihnachten kommt schneller als man denkt und jeder hat eine Freundin oder Verwandte, die sich bestimmt sehr über so ein selbstgenähtes Stück als Weihnachtsgeschenk freuen würde.

20161003_172712

Eines sei aber gesagt, diese Tasche ist nicht mal eben schnell genäht, sondern eine reine Fleißarbeit. Es gibt viel zu zu schneiden und zu vernähen, aber für das Ergebnis lohnt es sich. 🙂

Also, legen wir gleich los.

Materialien :

  • Vlisofix ca 27cm x 27 cm (ich habe es etwas gröber berechnet)

  • 3x Stoffe 15cm x 40cm in 3 verschiedenen Farben

  • 1x Stoffstreifen 77cm x 11cm

  • 1x Quadrat 27cm x 27cm (auch hier etwas gröber berechnet)

  • 1x Endlosreißverschluss 32cm

  • 2x Stoffstücke für das Futter (Das wird einfach am fertigen Stück abgemessen)

  • Vlieseline H640 oder einen Putzlappen zur Verstärkung

  • und diese Herzschablone *hier klicken*

    (Um Papier zu sparen könnt ihr euch auch selbst ein Herzchen malen, achtet dabei aber darauf, dass es auf ein 9cm x 9 cm Quadrat passt.)

Die Nahtzugabe beträgt 1 cm.

Als erstes wird das Vliesofix auf unser 27cm x 27cm Quadrat aufgebügelt. Wenn es ausgekühlt ist, werden darauf die Herzchen übertragen, davon  werden 7 Stück gebraucht.

Dann werden alle Stoffteile zu Quadraten geschnitten.  Dafür schneidet ihr die 3 Stoffe von 15cm x 27 cm in 5cm x 5 cm Quadrate, so dass es am Ende von allen 3 Farben 24 Stück sind.

Außerdem wird der lange Stoffstreifen 77cm x 11 cm in 7 Quadrate 11cm x 11cm zugeschnitten. Und zu guter Letzt schneiden wir noch unsere übertragenen Herzchen aus, diese können schon auf die 11cm x  11cm Quadrate aufgebügelt werden. Achtet darauf, die Herzen mittig auf die großen Quadrat zu bügeln.

20161001_173907

Und nach der ganzen Zuschneiderei kommt nun erstmal ganz  viel Näharbeit dran. 😀

Überlegt euch wir ihr eure Farben der kleinen 5 x 5 Quadrate anordnen möchtet, knippst eventuell ein Foto davon, damit ihr nicht durcheinander kommt und dann näht ihr die Quadrate so zusammen, dass ihr immer jede Farbe 3 mal verwendet habt.  (siehe Bild)

20161001_165311

TIPP: Um die kleinen Quadrate gleichmäßig zusammen zu bekommen, nähe ich erst alle drei in Reihen zusammen und setze dann die Reihen zusammen, so entstehen die Quadrate relativ schnell, eine Hilfe ist es auch die Nahtzugaben bei dem einen Streifen nach links und beim nächsten wieder nach rechts zu bügeln, so kann man beim zusammen setzen die nähte immer gut treffen.

20161001_184056

Am Ende erhaltet ihr 8 Quadrate. Diese wiederrum werden nun mit den 11 x 11 Quadraten zusammen genäht. Immer 3 in einer Reihe. Achtet darauf dass ihr mal gleichmäßig wechselt beim zusammen nähen, so dass ihr mal 2 Herzen außen habt und mal nur 1 Herz in der Mitte.

20161009_185044

Habt ihr alle eure Streifen zusammen, werden nun diese noch einmal zusammen gesetzt zu einem gr0ßen Stoffstück. Und dabei müsst ihr unbedingt folgendes beachten:

ACHTUNG: Die Herzen müssen sich nach der Mitte so gegenüberliegen (siehe Bild)

20161009_185024
Sonst stehen die Herzen nachher auf einer Seite auf dem Kopf. 😉
Messt euch euer fertiges Stoffstück aus und schneidet euch ein passendes Verstärkungsstück aus Volumenvlies oder einem Putzlappen zu. (Wenn ihr zuschneidet lasst von der Verstärkung am Rand überall ca 1,5 – 2 cm vom Vlies überstehen.)

Ich hab einfach einen großes Bodenwischtuch benutzt mein Stoffstück darauf  von der Mitte aus glatt gestrichen und überall ein wenig festgesteckt.

20161002_143304

Jetzt geht es ans Quilten .
Ich habe zuerst die Herzen abgenäht und in der Mitte des Stoffstückes begonnen. Benutzt habe ich dazu einen normalen Geradstick (Stichlänge 3cm).

Man kann aber auch einen engen Zickzackstich, oder einen Zierstich verwenden, da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Danach werden noch die kleinen Quadrate abgesteppt. Mit Geradstich, oder Zickzackstich.

 

20161003_151356Und wenn das Kätzchen zum knuddeln kommt, kann man es noch liebevoll streicheln und sich eine kleine Pause gönnen. 😉

Puuuh, und wenn dies nun alles erledigt, ist die gröbste Arbeit erledigt. Fast geschafft. 😉

Da sich das Stoffstück beim Quilten noch verziehen kann, wird es erst nach dem Quilten noch einmal ausgemessen. Dieses mal faltet ihr das Stück aber in der Mitte und messt euch nun die Hälfte des Stücks aus. Schneidet dann 2 Stücke aus eurem Futterstoff zu. Dieser muss aber unbedingt in der Länge 1cm länger sein, damit er in der Mitte zusammen genäht werden kann, denn dort wird auch unsere Wendeöffnung sein.  (Das überschüssige Volumenvlies kann abgeschnitten werden.)

Teilt euren Endlosreißverschluss einmal in der Mitte auf und näht ihn an beiden oberen kanten vom Außen und Innenfutter fest. Dafür müsst ihr den den Reißverschluss mit den Zähnchen nach unten auf den Außenstoff legen und darauf rechts auf rechts eines eurer Futterstoffteile. Habt ihr beide Seiten des Reißverschlusses angenäht, wird von außen einmal knappkantig dagegen genäht. Zieht dann den Zipper auf euren Reißverschluss. Und lasst den Reißverschluss halb auf.

Nun müsst ihr euer Täschchen nur noch zusammen nähen. Dafür  legt ihr den Futterstoff rechts auf rechts zusammen und der Außenstoff liegt auch aufeinandner so, in der Hälfte gefaltet. Dann beginnt ihr am Futter, an dem ihr vorher eure Wendeöffnung festlegt UNTEN und näht dann von dort hoch, bis knapp vor dem Reißverschluss, vergesst nicht am Futter eine Wendeöffnung von 12 – 14 cm am Futter zu lassen und vernäht vor der Wendeöffnung und kurz vor dem Reißverschluss immer mit 3 Stichen hin und her.

Beim Außenstoff werden nur die beiden Seitennähte geschlossen bis knapp vor dem Reißverschlussende. Achtet darauf eine starke Nadel zu verwenden, falls ihr an die RV Zähnchen kommt. Und nicht das Vernähen vergessen.

Jetzt wird nur noch der Boden abgenäht. An Allen 4 Ecken werden dafür 6,5cm in der Länge abgemessen, markiert euch den Bereich und näht dann auf der Markierung. Die überstehenden Ecken können dann bis auf 1 cm gekürzt werden.

20161009_193118

 

Nun die Tasche nur noch durch die Wendeöffnung wenden.

Uuuuund fertig ist euer Herziges Patchwork-Täschchen!! Ich wünsche euch viel Spaß beim nach nähen. 🙂

Solltet ihr Fragen haben, könnt ihr mich gern kontaktieren. 🙂

 

Viele Grüße, Anna. 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

About zaubernahnna

Ich bin Anna, Jahrgang 87und liebe das kreativ sein, gepaart mit dem schönsten Hobby der Welt, dem Nähen.

2 Responses

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s